Kartoffel Stahl

Moor-Sieglinde ist eine besonders festkochende Kartoffel. Besonders für Salat-, Pell- und Bratkartoffel geeignet. Durch Ihren besonderen Wachstum im Moor bekommt sie gleichmässig Feuchtigkeit und Nährstoffe. Diese wirken sich positiv auf Ihren Geschmack und Qualität aus.

W

E

L

C

O

M

E

 

Sieglinde, der gesunde Tipp: Die helle Kartoffel-Spezialität für die gesunde Ernährung

Kartoffeln wie die "Sieglinde vom Hochmoor" sind nach wie vor das ideale Lebensmittel für eine gesunde Ernährung:

Eine Kartoffelmahlzeit deckt zu einem Drittel den täglichen Vitamin-C Bedarf

Kartoffeln enthalten viele weitere Vitamine wie B1 und B2

Lebensnotwendige Mineralien wie Kalium, Magnesium und Eisen ergänzen die gute Versorgung

Die in Kartoffeln enthaltenen Ballaststoffe fördern die natürliche Darmregulierung

Speisekartoffeln enthalten höchstens 15 Prozent Kohlenhydrate (Stärke) und so gut wie kein Fett

Die Kartoffel ist daher das ideale Grundnahrungsmittel und kann dabei den guten Ruf des "Schlankmachers" in Anspruch nehmen.

 

Sieglinde-und ihre neuen Freunde:

Die helle Kartoffel-Vielfalt vom Hochmoor

Unsere "Sieglinde vom Hochmoor" genießt seit Jahrzehnten einen guten Ruf beim deutschen Verbraucher. Die festkochende, ovale Sorte eignet sich ganz besonders für die Zubereitung als frische Pellkartoffel oder auch für einen herzhaften Kartoffelsalat. Die Top-Qualität der Hochmoorkartoffeln hat dafür gesorgt, dass nicht nur viele Hausfrauen, sondern auch zahlreiche Küchenchefs auf "Sieglinde vom Hochmoor" schwören.

In den letzten Jahren haben unsere Landwirte kontinuierlich daran gearbeitet, dass "Sieglinde" nicht mehr allein im Markt sein muss, sondern weitere Kartoffelsorten als "Freunde" bekommt. Hier sind sie nun:

Linzer-Delikatess - für Freunde der besonders feinen Salatkartoffel: Premium-Qualität mit einem Top-Geschmack und der außergewöhnlichen Kipflerform

Probieren Sie die neuen Sorten doch einfach einmal aus - der Geschmack und die Qualität wird Sie überzeugen. Auch die neuen Sorten sind von natur aus hell und ungewaschen.

Hochmoor-Kartoffeln

das Naturerzeugnis mit der besonderen Qualität

"Sieglinde vom Hochmoor" und die neuen Sorten sind besondere Kartoffeln. Sie wachsen nicht auf gewöhnlichem Sandboden, sondern auf Hochmoor. Im Gegensatz zum Sand haftet der Moorboden nach der Ernte kaum an der Kartoffel - die Knolle ist dadurch sehr hell und wirkt wie frisch gewaschen, ohne dass ein waschen vor dem Abpacken nötig ist. Die Landwirte, die die Hochmoorkartoffeln anbauen, haben sich einem strengen Qualitätsmanagement unterworfen. Sie sind vertraglich verpflichtet, den Anbau nach den von der RWG Gnarrenburg vorgegebenen Richtlinien durchzuführen. Deren Einhaltung wird von der RWG wie auch von den Spezialberatern der Landwirtschaftskammer Hannover und der örtlichen Beratung streng kontrolliert.

Sieglindes Genießer-Tipps

Pellkartoffeln frisch & würzig - Kartoffeln "pur" in Kräuterquark

Als Geheim-Tipp unter Kartoffelfreunden gilt die Zubereitung von "Sieglinde vom Hochmoor" als frische Pellkartoffel. Dazu wird würziger Kräuterquark angeboten. Probieren Sie dieses besondere Kartoffelgericht doch einmal aus - aber nur mit "Sieglinde vom Hochmoor".

Pellkartoffeln am Spieß - Bunte Kartoffelspieße mit Joghurt-Dressing

Wer "klassische" Kartoffeln langweilig findet, kennt dieses Rezept noch nicht: Überraschen Sie Ihre Familie und Ihre Gäste mit "bunten Kartoffelspießen" und genießen Sie Pellkartoffeln einmal ganz anders. Hierzu werden sehr kleine "Sieglinde vom Hochmoor" als Pellkartoffeln auf einem Spieß zusammen mit Kirschtomaten, Schalotten, Salbeiblättern, eingelegten Maiskölbchen aufgereiht. Für den würzigen Geschmack sorgt das Joghurtdressing, bestehend aus Olivenöl, Pfeffer, einer Knoblauchzehe, Schnittlauchröllchen, gehackter Petersilie, Zitronensaft, Salz, schwarzem Pfeffer und natürlich 200 gr. Sahnejoghurt.

Der Renner für Kinder - Kartoffelburger mit Schinken und Käse

Mit diesem Rezept essen auch Ihre Kinder gern Kartoffeln - servieren Sie die Kartoffelburger doch einmal auf dem Kindergeburtstag oder bei der Gartenparty. Hierzu werden vorwiegend festkochende Kartoffeln wie die "Moor-Leyla gebürstet, gekocht und waagerecht halbiert. Wie bei einem klassischen "Hamburger" werden die Kartoffelhälften schichtweise mit Schinkenscheiben, Zwiebelringen, Petersilienblättern und zusammengelegten Käsescheiben belegt. Dann werden die Kartoffelhälften wieder daraufgelegt und so in Alufolie gewickelt, dass oben noch eine Eurostückgroße Öffnung bleibt. Die Hamburger werden im heißen Ofen gebacken, bis der Käse schmilzt.

 

Impressum:

Kartoffel Stahl
Grossmarkt
70327 Stuttgart

zu unserer Hauptseite